Adventskalender Gutscheine

Adventskalender Gutscheine.
Auch Gutscheine funktionieren als Inhalt für einen individuellen Adventskalender.

Wenn man einen Adventskalender komplett selber machen möchte, kann man entweder auf 24 kleine oder größere Geschenke setzen, die natürlich durchaus einen Bezug zueinander haben dürfen (wie zum Beispiel beim kaufbaren Adventskalender für Heimwerker) oder man setzt auf Gutscheine. Noch persönlicher geht es kaum bei einem individuellen Adentskalender. Wer 24 Gutscheine schön aufrollt, kann diese durchaus auch in einem Glas mit vier roten Kerzen für die Adventszeit überreichen.

Neben Gutscheinen, die eher Zeit spenden, kann man dann natürlich auch am 6. Dezember (Nikolaus) oder am 24. Dezember (Heilig Abend) Gutscheine für größere Unternehmungen einpacken. Wie zum Beispiel einen Ausflug, für ein Konzert, zu dem es noch keine Karten gibt, eine gemeinsame Urlaubsreise, die man nicht alleine buchen wollte, oder ganz schnöde, einen Amazon Gutschein, für den sich der Beschenkte dann selber etwas Kaufen kann. Die gibt es zum selber ausdrucken, in verschiedenen Designs und man kann den Betrag auch frei bestimmen.

Gutscheine für Adventskalender verpacken

Zum einen gibt es Gutschein Kapseln, in die man diese dann einpacken kann. Oder man nutzt vorgedruckte Gutscheinhefte, die es natürlich auch in einer Adventskalender Edition mit genau 24 Gutscheinen gibt.

24 kleine Gutschein Kapseln 20mm x 6mm Loose Lose gerollt Valentinstag Muttertag unbedruckt Message in a Bottle Gutscheine Gutschein für Aufräumen usw Kapsel mit Zettel
  • 24 kleine Kapseln mit gerollten Zetteln WICHTIG 20mm x 6mm
  • Zettel können frei beschriftet werden
  • Perfekt für Gutscheine oder Liebesbriefchen
  • Die Kapseln sind 2 cm x 0,6 cm groß - Die Zettel sind ca. 1,6 cm x 5 cm
  • zB. für Adventskalender - jeden Tag einen Gutschein

Entspannte Weihnachten 24 Gutscheine für dich
  • Herausgeber: Pattloch Geschenkbuch
  • Taschenbuch: 48 Seiten

Ideen für Gutscheine

Ideen für Gutscheine gibt es so einige und hier eine kleine Auswahl, wie man diese dann füllen kann. Wobei man sich bei den Gutscheinen danach richten sollte, was dem anderen Freude macht oder wobei man diesem helfen kann. Man sollte es natürlich auch können. Dem anderen anzubieten mit seinem Hund Gassi zu gehen, wenn das ein riesiger Wuffwuff ist, mit dem man eigentlich nicht zurechtkommt, ist eher kontraproduktiv.

  • Frühstück am Bett (muss ja nicht am Sonntag sein).
  • Brötchen holen.
  • Kochen für den anderen.
  • Besuche im Kino, beim Konzert, Theater, Oper.
  • Für einen gemeinsamen DVD-Abend auf der Couch (und dazu vielleicht gleich den passenden Weihnachtsfilm?).
  • Zeit zum Backen von Plätzchen oder einem Lebkuchenhaus.
  • Zeit, um eine Geschichte vorzulesen (der Inhalt von Gutscheinen richtet sich sicherlich auch nach dem Alter).
  • Eislaufen. Schlitten fahren. Schneemann bauen.
  • Mit dem Hund rausgehen (sofern einer Vorhanden ist und man das auch kann).
  • Massage. Fußmassage.
  • Autowaschen. Eis kratzen. Schnee schaufeln.
  • Hausarbeiten aller Art.
  • Eine Schönheitsreparatur ausführen (es sollte klar sein, dass eine echte Reparatur nicht Gegenstand eines Geschenks sein sollte).

Ideen für Gutscheine gibt es also einige und sicherlich fallen einem auch noch wirklich passende ein, für denjenigen, den man beschenken möchte. Man kann auch prima kleine Geschenke oder Symbole mit einem Gutschein verknüpfen: Zeit für dich und dazu einen Teebeutel oder anderes Zubehör für Teetrinker (statt einem ganzen Tee-Adventskalender). Eine schöne Kaffeetasse, die für das Frühstück im Bett stehen kann. Ein Eiskratzer, der für unliebsame Arbeiten im Winter steht usw.

Gutscheine in leeren Ü-Eiern verstecken

Gutscheine, klein zusammengefaltet, lassen sich natürlich auch in den Hülsen, die in den Überraschungseiern versteckt sind, platzieren. Die Königsdisziplin wäre natürlich, ein Überraschungsei vorsichtig zu trennen, die Kapsel zu entnehmen, leer zu machen und mit dem eigenen Gutschein oder einem kleinen Geschenk zu füllen. Die beiden Hälften des Überraschungsei lassen sich dann zum Beispiel mit Zuckerguss wieder zusammensetzen. Vorsichtig muss man allerdings schon beim Auspacken sein, schließlich möchte man das Überraschungsei wieder in seine Folie packen, um die Überraschung perfekt zu machen.

Siehe auch Adventskalender zum Befüllen.

Letzte Aktualisierung am 22.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar